Diskussionsforum » Forum rund um's Haus »

kaffeevollautomat welchen?

190 Beiträge | letzte Antwort 11.8.2017 | erstellt 31.1.2016
kaffeevollautomat welchen?
Hallo alle
Nun da wir im neuen Häuschen angekommen soll die kapselnespresso weichen.
Wir hätten gerne einen kaffeevollautomat.
Meine Frau liebt Cafe latte macchiato - daher sollte dieser sehr gut schmecken (mahlwerk, Einstellungen. ...)
Ich trinke schwarz.
Milch für milchschaum integriert oder extern?
Sollte farbmässig ein helles Gerät sein - kein schwarzer Klotz.
Unkomplizierte Bedienung und leichte Reinigung und preislich unter 1000 Euro liegen.
Wer von euch hat so ein Ding oder kennt eines und kann mir eines empfehlen.
Danke euch. LG stecri
 1 2...... 3 4 5 6 7 8 9 10 >
31.1.2016 13:51
Hallo stecri,
wir sind vor ca fünf Jahren von Senseo-Pads-Gebräu auf eine DeLonghi umgestiegen. Die hat einen Milchtank dabei, den man abnehmen und im KS aufbewahren kann. Einfach auseinander zu bauen und im Geschirrspüler reinigen. Unsere Maschine kann nur Cappuccino (und natürlich schwarz), hat damals ca 800€ gekostet. Inzwischen gibts eine ganz tolle, die kann auch Cafe Latte und Latte Macchiato, frag mich aber bitte nicht nach dem Modellnamen . Meine Cousine hat die, ist sehr zufrieden, kompakte Grösse - so wie unsere, siehe Foto...
...


Wir sind zufrieden, bisher null Probleme
Mahlwerk kann man einstellen, Stärke und Kaffeemenge natürlich auch.
LG

Oh sorry, Foto ist gedreht passiert irgendwie immer beim I-Phone

Zitat

31.1.2016 15:53
Eure schaut super aus elanor . Das mit dem milchtank für den Kühlschrank ist sicher praktisch.
Könntest du mal deine Cousine nach dem genauen Modell fragen (plus kosten und wo sie die gekauft hat ) - bitte denn ohne macchiato -Funktion komm ich nicht durch
LG stecri

Zitat

1.2.2016 8:09
@stecri
Ich würd von integriertem Milchtank absehen... mir persönlich wärs zuviel Aufwand, das Trumm täglich zu warten (Leitungen reinigen)!
Halbwegs vernünftige Vollautomaten kriegst um 500er, ein Keramikmahlwerk is wichtig! Und wennst den Latte für die Mama mit frisch aufgeschäumter Milch machst (Aufschäumdüse habens eh beinahe alle) gibt das noch extra was her...
ng

bautech

Zitat

1.2.2016 11:19
ich will ja die Vollautomaten niemandem schlechtreden- wir hatten jahrelang einen und ich war begeistert. aber dann.... ich gestehe ich bin extrem pingelig.

http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/sl


jetzt hab ich die Nespresso Latissima wieder in Betrieb.

Zitat

1.2.2016 12:31
@stecri, sie hat das Modell Prima Donna S, größenmäßig gleich wie meine, nur kanns eben mehr, gekauft haben sie die beim Media Markt, hat damals über 1000€ gekostet, ist aber auch schon wieder fast vier Jahre her.

Bzgl Schimmel muß einem halt klar sein, dass das Innenleben regelmäßig geputzt werden muß. Brühgruppe kann man bei der DeLonghi rausnehmen, Kaffeesatzbehälter, Wassertank und die Lade unter der Tasse reinige ich wöchentlich, Milchtank kommt immer dann in den GS, wenn er leer ist. Also ca. zweimal die Woche. Die Brühgruppe kommt einmal im Monat dran.
Für uns ists okay so mit det Reinigung, kommt sicher darauf an, wie oft die Maschine läuft.... bei uns zB werktags einmal nachmittags, am WE zum Frühstück und evtl nochmal nami, wenn wir zuhaus sind.

Zitat

1.2.2016 12:34
Meine Eltern trinken auch gerne Latte/Cappucino und haben eine Saeco Minuto mit Milchkaraffe, für mich ein toller Vollautomat wo der Geschmack und auch das Milchschaumergebnis stimmt.

...


Von Delonghi bin ich leider überhaupt nicht begeistert, wir haben in der Arbeit eine Delonghi ECAM 23.210, egal welche Bohnen wir haben bisher keinen wirklich guten Kaffeegeschmack hingebracht.

Zu Hause habe ich ein Siebträgergerät (Kennwood), macht zwar etwas mehr Arbeit aber dafür bekommt man eine excellentes Kaffeeergebnis bei moderatem Preis (180,-).

Zitat

1.2.2016 12:46
@Executer, vielleicht liegts ja an der Bohne? Meine Schwiegertigers haben zB eine Saeco, die produziert ein schreckliches Gebräu, allerdings liegts da am Kaffee: Schonkaffee von Eduscho...wähh, und dann sinds beleidigt, wenn man keinen trinkt
Wir haben in der Arbeit auch eine DeLonghi für die Fahrer, auch schreckliches Gesöff!!! Bei uns in der Firma liegts allerdings am Leitungswasser.
Mein Mann hat von der Chefin eine Nespressomaschine für unser Büro bekommen, die haben wir jetzt im Einsatz und ich nehm Wasser von zuhause mit - nun ist der Kaffee trinkbar...

Zitat

1.2.2016 13:09
Utes, die Schimmelstory kenne ich... ich war so entsetzt, daß ich wieder händisch aufbrühte. Nach einem Monat schraubte ich dann die ca. 12 Jahre alte Maschine auseinander, einfach weil ich's wissen bzw. "beweisen" wollte, was das für eine Schimmelschleuder ist. Das Ding war absolut OK.

Zitat

1.2.2016 13:13
Ich habe von meinem GU zu Weihnachten 2014 eine Firmen Nespresso bekommen (sind pads und keine Kapseln). Da wir nicht viel Kaffee trinken, ist diese für uns absolut perfekt und mir persönlich schmeckt auswärts nur Meinl Kaffee oder eben Nespresso Lungo.
Bei der Baustellenparty im Oktober 15 haben wir dann auch noch Kaffee und Nespresso Zubehör geschenkt bekommen im Wert von 100,- Also ist wohl auch dieses Kaffee Jahr gedeckt.

Mir schwant ich hab zu viel für mein Haus bezahlt, wenn die mich noch immer beschenken

Zitat

1.2.2016 15:30
Beim Kaffee machen 50% die Zubereitung und 50 % die Bohne aus (natürlich nur ungefähr).

Wenn du ein richtiger Kaffeeliebhaber bist dann würde ich dir eine Siebträgermaschine und eine gute Mühle empfehlen. Aber wenn du deinen Kaffee ohne viel Aufwand auf Knopfdruck genießen möchtest dann kaufe dir einen Vollautomat (zb von Quickmill).

Beim Kaffee, genauso wie bei den Maschinen gibt es die "Supermarktware" oder den Fachmarkt. Las dich nicht von riesigen Farbdisplays oder integrierten SchnickSchnacks täuschen. Entscheidend ist der Geschmack.

Und bitte kaufe dir die Bohnen (ab und zu mal) von einer der vielen kleinen Privatröstereien. Du wirst es nicht bereuen.

Zitat

1.2.2016 18:56

Zitat:
Aber wenn du deinen Kaffee ohne viel Aufwand auf Knopfdruck genießen möchtest dann kaufe dir einen Vollautomat



so ist es! von intergriertem milchtank bin ich schon abgekommen....
auch pads und kapseln sowie siebträger wollen wir auch nicht. --
ohne viel aufwand solls einen guten latte machiato machen -
und den anderen bzw schwarzen sowieso.
die bohnen müssen wir dann wohl durchtesten...
noch dazu haben wir entkalktes wasser mit Härtegrad 6 was die Sache auch net einfacher macht.
alsdo bis jetzt hab ich von euch diese (für meine umstände) empfohlen bekommen wenn ich recht sehe:

de longhi Modell Prima Donna S
Saeco Minuto mit Milchkaraffe

wer kann noch weiterhelfen?

Zitat

1.2.2016 22:28
Vielleicht mossoma, der genussmensch. Irgendwo hab ich von ihm was gelesen, das er eine italienische Maschine hat. Wenn man seine Beiträge liest, ich glaub der versteht was davon.

Zitat

1.2.2016 22:39
Ah, gefunden, er hat bezzera.
Einfach mal googln...

Zitat

2.2.2016 7:40

Zitat:
rainer1977 schrieb: Ah, gefunden, er hat bezzera



und somit folglich nichts mit "vollautomaten" am hut ;)

was auch gut so ist!

denn vollautomaten machen (meist) aus dem besten kaffee eine durchsichtig-schwarze brühe

mossomas siebträgermaschiene ist da ganz anders, allerdings braucht es für so eine maschiene liebe zum kaffee und geduld, bis alles passt
wer die nicht hat, der fährt noch (geschmacklich) am besten mit einer nespresso maschine

Zitat

2.2.2016 10:08

Zitat:
hausmaus schrieb: Das Ding war absolut OK


Glück gehabt- oder mehr gereinigt als angegeben. ich kauf mir so eine nie mehr wieder. wennst den Schimmel "siehst" is eh schon zu spät. Abgesehen davon dass kaum eine einen wirklich guten Kaffee macht. Auch dazu gibt's Berichte von Kaffeeverkostungen. Die Bezzera
ist schon ein Traum (auch preislich) obwohl ein wirklich guter Vollautomat sich auch in ähnlichen Sphären bewegt. Ko Kriterium für die Siebträgermaschinen war aber auch dass ich die oben beschriebene Geduld nicht habe - daher bleibts bei Nespresso.

Zitat

2.2.2016 10:34
Ich hab seit Jahren eine JURA im Einsatz und bin absolut zufrieden -
in Kombination mit dem MEINL Präsident.

Zitat

2.2.2016 13:29
Wir hatten zuerst 12 Jahre lang eine Krups und seit ein paar Jahren eine DeLonghi, welche 1/3 kostete und einen echt guten heissen Kaffee zaubert. Immmma mit da Jubiläumsmischung vom Meinl.

Zitat

2.2.2016 15:18

Zitat:
STP123 schrieb: Beim Kaffee machen 50% die Zubereitung und 50 % die Bohne aus (natürlich nur ungefähr).



Absoluter Blödsinn

Die 5 M der guten Kaffeezubereitung

Mischung der Kaffeebohnen
Mahlgrad
Menge des Kaffeemehles
Maschine
Mensch

Und mit einem Vollautomaten kannst du niemals guten Kaffee zaubern.

Vollautomaten mache keinen cremigen Milchschaum sondern Bauschaum.

Für guten Kaffee braucht es einen Brühdruck von 11-14 Bar. Das kann kein Vollautomat.

Mein Tip: Günstigen Siebträger kaufen, Beste Bohnen Kaufen und ein wenig in die Materie Espresso einarbeiten.

Geschmacklich an zweiter stelle kommt Nespresso. Nur bezahlst du hier für ein Kilo Bohnen fast 70 Euro und mit dem Müll sollte man auch leben können.
Ergo teurer als ein Siebträger und nur die Nummer 2.

Tom

Zitat

2.2.2016 16:29
Ich kenn's von der Audioseite - ein Tonabnehmer unter 700 Eur klingt wie eine Schuhschachtel
Tom, ich liebäugel auch einwenig mit einem Siebträger, aber keinen Highend. Einen coolen hatte ich mal gesehen, der hatte so einen Megahebel zum runterdrücken, war aber über 1000 Eur. Dafür trink ich zuwenig Kaffee. Kannst Du was empfehlen, was a bissel billiger ist?

Zitat

2.2.2016 19:57
sicher, ich such dir was passendes raus.

http://www.amazon.de/Lelit-PL-42-EM-Espressomaschine/dp/B004QXG132

Drunter würde ich nicht gehen.
Noch eine Mühle dazu

http://www.amazon.de/Graef-CM800-Kaffeem%C3%BChle-CM-800/dp/B00CS2DAEG/rK

Bohnen für 25 Euro das Kilo

fertig ist der perfekte Espresso oder Capuccino

Tom

Zitat

2.2.2016 20:02
oder diese hier

https://www.coffee24.de/lelit-41-plust-pid-siebtraeger/mahlwerke/kegelmah/

http://www.redcoon.at/B481682-Lelit-PL-41-EM_Siebtr%c3%a4germaschinen

Tom

Zitat

 1 2...... 3 4 5 6 7 8 9 10 >


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]