Diskussionsforum » Bauforum »

Sanierung Altbau

154 Beiträge | letzte Antwort 13.8.2017 | erstellt 16.2.2016
Sanierung Altbau
Hallo Leute,

klappe die dritte Einreichplan
mittlerweile ist so ziemlich alles auf Schiene und es sind noch "Kleinigkeiten" abzuklären die aber entscheidend sind für den Baubeginn.
Eingereicht wird nächste Woche <3 <3 <3
Umgebaut wird ein EFH mit ~140m² WFL, eigentlich alles neu bis auf die Grundmauern & Dachstuhl

Entschieden bis jetzt:

Heizung:
Danke an alle beteiligten!!! Grabenkollektor mit WP, fehlt nur noch die richtige Dimension.
~15.000€
Fassade:
ebenfalls neu mit 10cm Dämmung, Dank geht auch an die Grabenkollektor Fraktion , speziell Dyarne "der nicht locker lässt"
~ 17.000€

Dach, Dachstuhl & Konstruktion Wintergarten/Veranda (Ansichtssache):
alles Prefa da der Dachstuhl nicht mehr zulässt und es in unseren Augen sicher die beste Investition ist.
Alternative nur Eternit und da ist die "Ungiftige" Version leider nicht tragbar (Qualität)
~50.000€

Fenster inkl. Wintergarten:
Momentan Kunststoff der Firma Kömmerling 88er Profil. Dank eines guten Freundes der auch die Montage übernimmt den bisher besten Preis verhandeln können
~23.000€ inkl. Fensterbretter, Rollo & Montage. Möglicher Aufpreis Holz/Alu ~5.000€
Zubau Wintergarten (Fundament& Stützmauer): ~ 7.000€ inkl. Grabarbeiten

Spachteln: 7€/m²

Malen: 5,50€/m²

Parkett: ~50€/m²

FBH: ~ 9300€

Wasser & Abwasser-Leitung: ~ 7100€

Strom: mache ich selbst, noch keine Kostenschätzung vorhanden
Innenausbau, Dämmung usw. : sollte diese Woche ein KV von er Firma Schilowsky kommen

Edelstahl Kamin entfällt, ist noch aus Zeiten der HV oder Pellets Heizung

noch offen:
- Zubau Wintergarten, unterkellert, ja oder nein?

pro:
Da der Keller sowieso 1,3m aus dem Boden ragt und das Streifenfundament min 0,7 -0,8 m unter die Erde muss bietet es sich ja an einen "Erdkeller" zu planen. Ohne Bodenplatte
Da wir auch Gemüse & Obst selbst anbauen, Säfte selbst machen (Holunder) wäre es der Ideale Lagerort
Den Aushub könnten wir noch zum ausgleichen des Garten verwenden
zusätzlicher Raum da Keller nur ~25m² hat

contra:
ich muss das ganze Material aus dem Zwischenboden und Abbruch entsorgen(Estrich, Fliesen, Schutt)
Weniger Lagerraum
Tiefe für den Grabenkollektor fehlt ???

Graben muss ich in beiden fällen, Sole für WP

- Regenwasser: versickert am Grund neben der Hausmauer (Betonierte Rinne) -->feuchte Stellen im Keller >:( Angedacht ist eine Zisterne um das Regenwasser zu sammeln, Größe???

-Eingang: Unterkellern für Fahrräder, Kinderwagen, usw...?

- Bodenaufbau allgemein: Perlit als Ausgleich & Dämmung. Kann gut verdichtet und abgezogen werden. --> keine Setzung und trocken. Alternativen?

-Estrich OG: Trockenestrich? habe die Befürchtung das Heizestrich zu schwer wird

-Wandheizung? Grundsätzlich ist überall FBH geplant, auch im Keller. Außerdem kommt im WZ/WG ein Kachelofen.
-Wärmebrücke Kellersockel: ist diese zu vernachlässigen?

-Dachfenster Winterarten: Geplant sind zwei Velux Fenster mit Rollo. Velux oder Fixverglasung? Mit Rollo oder nicht?

-kosten Estrich ?

-Wasserenthärtungsanlage?
-PV Anlage?

das sind bis jetzt mal meine sorgen eventuell könnt ihr mir da ja ein bisschen Abhilfe verschaffen. Bin jetzt schon dankbar für alle Antworten und Denkanstöße...


 1 2...... 3 4 5 6 7 8 >
16.2.2016 15:12
...

...

...

...

Zitat

16.2.2016 16:19
es ist schön wenn jemand antworten sickern läßt und sogar fix gesetztes zu hinterfragen beginnt - chapeau ...

Zitat:
maider187 schrieb: ebenfalls neu mit 10cm Dämmung...

ich hoffe du redest von wlg 031 ...
damits richtig lauschig wird...

fenster würde ich dann sogar mehr als außenbündig setzen, so 2-3cm in die dämmebene - das geht noch mit standardmontage...

Zitat:
maider187 schrieb: alles Prefa...

sehr gute wahl...

Zitat:
maider187 schrieb: Kömmerling 88er Profil...

sehr gute wahl
auf konkreten ral-einbau achten -> materialwahl

Zitat:
maider187 schrieb: Edelstahl Kamin entfällt...

sehr gute wahl

Zitat:
maider187 schrieb: Wintergarten, unterkellert, ja oder nein?

seh viel mehr auf der pro-seite, den graben planen wir schon um dein haus rum...

Zitat:
maider187 schrieb: Angedacht ist eine Zisterne um das Regenwasser zu sammeln...

sehr gute wahl

Zitat:
maider187 schrieb: Größe???

size matters
10m³ betonmonolith würde mir für so ein schlankes haus gefallen...
richard hat sowas; meine ist 15m³...
http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=37776

Zitat:
maider187 schrieb: Perlit als Ausgleich & Dämmung.
Alternativen?

perlit als ausgleich und dämmung als dämmung. unsere unterste decke haben wir mit pur-platten gedämmt. alukaschiert wlg 022

kommt darauf an ob du dämmen mußt (warme hülle) odreleitungen versenken willst oder whatever

Zitat:
maider187 schrieb: -Estrich OG: Trockenestrich?

statiker fragen...

Zitat:
maider187 schrieb: -Wandheizung? Grundsätzlich ist überall FBH geplant, auch im Keller...

würde ich vom bodenaufbau abhängig machen:

wenn vorwiegend parkett -> wandheizung
wenn vorwiegend fliesen -> fbh

im bad ist wanddheizung gesetzt

Zitat:
maider187 schrieb: -Wärmebrücke Kellersockel: ist diese zu vernachlässigen?

keinesfalls, holst du dir sonst über die eg-bopla direkt rein...

Zitat:
maider187 schrieb: -Dachfenster Winterarten:

das ist für mich eine veranda und kein schnöder wintergarten.
ich würde ohne dachflächenfenster ausführen. die bringen im winter zu wenig licht und überhitzen im sommer. nur senkrechte fenster sind gute fenster.
dazu den dachüberstand erhöhen...

Zitat:
maider187 schrieb: -kosten Estrich ?

wenn man die fbh selber legt (einfach) wenig...

Zitat:
maider187 schrieb: -Wasserenthärtungsanlage?

abhängig von eurer wasserhärte.
wir haben unsere um 30 jahre zu spät eingebaut...

Zitat:
maider187 schrieb: -PV Anlage?

ich würde die südfassade und das verandadach belegen...

Zitat

17.2.2016 7:06

Zitat:
dyarne schrieb: ich hoffe du redest von wlg 031 ... damits richtig lauschig wird...



ähmmm... genau das
muss mal mit dem BM reden was er im EA angegeben hat... Auf alle fälle maximale Diffusionsoffen

Zitat:
dyarne schrieb: sehr gute wahl
auf konkreten ral-einbau achten -> materialwahl



macht ein bekannter der Selbständig ist, wenn nicht richtig gibt's laaange Ohren>:(

Zitat:
dyarne schrieb: keinesfalls, holst du dir sonst über die eg-bopla direkt rein...



wenn es nur die Kälte ist wäre es für uns vertretbar. Sockel dämmen ist a Mörder aufwand und ist leider nicht drin
Müsste die ganzen Natursteine vom Sockel brechen/stemmen und rund ums Huas komplett aufmachen

Zitat:
dyarne schrieb: ich würde ohne dachflächenfenster ausführen.



bin ich auch schon am überlegen, Licht kommt ja genug bei ~19m² Glasfläche

Zitat:
dyarne schrieb: wir haben unsere um 30 jahre zu spät eingebaut...



nur welches System ist das richtige?
Gibt es das überhaupt?
Es soll auch der Geschmack des Wassers nicht darunter leiden und genau da entsteht ja das große Problem bei solchen Anlagen >:(

Zitat:
dyarne schrieb: ich würde die südfassade und das verandadach belegen...



Südseite (Dach) habe ich auch schon überlegt und eventuell soll ja ein Hühnerstall gebaut werden, der kann ja dann noch ausgerichtet werden und auch im Winter leicht von Schnee befreit werden
Veranda eher nicht, ist nicht schöööön
Welche Anlage ist vertretbar und ab wann wird's nur noch unnötig?
Hätte mit 3kWp max. 5kWp geplant, wenn möglich gesplittet

Zitat

17.2.2016 7:37

Zitat:
maider187 schrieb: ebenfalls neu mit 10cm Dämmung


warum nur 10cm?? gibt es einen Grund dafür?

Zitat:
maider187 schrieb: Müsste die ganzen Natursteine vom Sockel brechen/stemmen


Stellenweise schon probiert oder wer sagt das? Meist ist die Bausubstanz/Baumaterialien nicht die beste...
Bzw. wer sagt dass die Steine überhaupt entfernt werden müssen?

Zitat

17.2.2016 8:16

Zitat:
Kleinhirn schrieb: warum nur 10cm?? gibt es einen Grund dafür?



ja, Sanierung & fehlender Dachvorsprung, wird zwar noch ein bisschen nachgebessert, ist aber Lieder nicht überall möglich... kosten/nutzen Faktor ist sonst nicht in Relation

Zitat:
Kleinhirn schrieb: Stellenweise schon probiert oder wer sagt das? Meist ist die Bausubstanz/Baumaterialien nicht die beste...



ist 50cm Stampfbeton... und der hält

Zitat:
Kleinhirn schrieb: Bzw. wer sagt dass die Steine überhaupt entfernt werden müssen?



Ich, weil ich die dann wieder am Sockel haben möchte ... entweder bleiben sie drauf und ich muss mir dann neue kaufen und wieder draufmachen oder runter und dann wieder drauf....
somit übersteigt das auch den kosten/nutzen Faktor wenn das einzige Problem die Kälte ist wenn der Sockel ungedämmt bleibt

Zitat

17.2.2016 10:36
ahja..
genau..
wie anfangs die Diskussion zum Thema Holzvergaser

Zitat

17.2.2016 11:04

Zitat:
Kleinhirn schrieb: wie anfangs die Diskussion zum Thema Holzvergaser



Holzvergaser war ganz a andere Geschichte Da kannte ich nur die LWP und die wäre keine Option gewesen.
Jetzt hat sich das ganze Projekt geändert und wurde alles neu ausgelegt.

gibt's bis auf den Einwand mit der kälte etwas das für die Sockeldämmung spricht?
Wie gesagt wenn das der einzige Einwand ist dann würde ich daruaf verzichten, wenn aber auf lange Sicht gesehen Bauschäden auftreten die dann höher sind oder andere kosten entstehen würden bin ich nicht abgeneigt mich umstimmen zu lassen.

Von der Heizung und dem WDVS habe ich mich überzeugen lassen das es auf lange Sicht gesehen nur Vorteile haben kann, beim Sockel sehe ich halt leider keine Notwendigkeit (Laie)

Sanierung bedeutet leider auch Kompromisse (Charakter erhalten) einzugehen, hat halt wenig mit Neubau zu tun.

Zitat

17.2.2016 11:08
Najo ich als Laie, würde den Sockel dämmen. Da dies doch deine große Schwachstelle ist. Es geht nicht nur um die Kälte sondern auch um die Kältebrücke. Kalt trifft auf warm und es kann feucht werden.

Zitat

17.2.2016 13:44
eine Frage der Philosophie: Wenn schon gedämmt wird, dann richtig(Dämmstärke usw)..Alle Varianten mit "Kompromissen" sind suboptimal, sofern wirklich nicht anders möglich! Ich werde bspw. alle "Anbauten" (Vordach, Garage/Terrasse) baulich von der Grundsubstanz trennen/entfernen, um überall eine durchgängige Dämmfläche zu haben..
Aber deine Entscheidung!

Zitat

17.2.2016 14:24

Zitat:
Kleinhirn schrieb: eine Frage der Philosophie: Wenn schon gedämmt wird, dann richtig(Dämmstärke usw)..Alle Varianten mit "Kompromissen" sind suboptimal



mehr geht immer das ist schon klar aber die frage ist auch zu welchen Preis, das sollte man auch hinterfragen und nicht nur sagen geht scho gemma.....
Wirst du ja selber am besten wissen bzw. am eigene leib erfahren haben da du ja selbst sanierst... (keine Ahnung in welchen Ausmaß)

Wir habe den aktuellen HWB von 356kWh/m²a auf ~57kWh/m²a gesenkt und ich glaube das ist schon ein bisschen was. Hat natürlich alles seinen Preis.
Fängt beim Dach an und hört im Keller wieder auf, oder im Garten mit der Heizung.

Ich bin sicher nicht Beratung resistent, a bissl stur vielleicht aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen wenn es langfristig vertretbar ist.

Sicher bringt der Sockel noch etwas aber die Frage ist zu welchen Preis. Ist bei den Fenstern ja auch nichts anderes, oder??? Hast KST oder Holz gekauft? --> ist auch ein frage der Philosophie, oder doch auch des Preises?

fyi
...

Zitat

19.2.2016 11:31
welche Möglichkeiten der Wasser Enthärtung gibt es ohne das die Geschmacksqualität darunter leidet und auch Calcium , Magnesium und alle anderen Mineralstoffe dadurch nicht zerstört werden?

Alternativen zur chemischen Keule?

Was haltet ihr von Aqua Vital. Hat das jemand schon einmal probiert?
Wenn man die Referenzen liest sollte es ja eigentlich funktionieren, oder?
http://www.aquavital.at/referenzen/

Zitat

3.3.2016 14:49
Update Dämmung: Mansarde/Dachboden 30cm Zellulose und EG-Mauer 15cm WLG031

habe fertig.... Rien ne va plus >:(

Zitat

23.3.2016 10:34

Zitat:
maider187 schrieb: Update Dämmung: Mansarde/Dachboden 30cm Zellulose und EG-Mauer 15cm WLG031
habe fertig.... Rien ne va plus



bin nach dem neuen EA jetzt auf 6,9 kW Gebäude Heizlast gekommen

Zitat

23.3.2016 10:56
Wie hoch darf/ muss di min. Kellerhöhe bei einem Altbau sein?
Problem ist das ich den Kellerboden komplett neu aufbauen muss aber die Wände des Kellers nicht tiefer als 20cm unter dem bestehendem Estrichs reichen... 5cm Estrich danach Erde.

Jetzt müsste ich hergehen und den ganzen Keller unterfangen da der neue Aufbau vom Keller 31cm hat und die Dämmung an der Decke 12cm. ist aber ein Wahnsinns Aufwand >:( >:( >:( und würde ich mir gerne ersparen

aktuelle Raumhöhe sind 210cm. Wenn ich da dann 11cm vom neuen Boden und die 12cm von der Decke wegrechne bleiben gerade noch 187cm über
Mir würde es ausreichen da ich nur 181 cm bin, doch was ist erlaubt bzw. gefordert?

...

...

...

Zitat

25.3.2016 11:19
es laft es laft....

Stiege weg
...

...

...

Stauden und Thujen weg 2 Container mit je 24m³
...

...

Fehlen noch die restlichen Bäume
...

...


momentan habe ich das Gefühl in meinen Armen ich könnte die Schuhbänder im stehen binden

Zitat

25.3.2016 11:23

Zitat:
maider187 schrieb: Update Dämmung: Mansarde/Dachboden 30cm Zellulose und EG-Mauer 15cm WLG031

super!
das wird lauschig ...

Zitat:
maider187 schrieb: momentan habe ich das Gefühl in meinen Armen ich könnte die Schuhbänder im stehen binden...

wenn dann der ganze körper wehtut sind die arme wieder relativ schmerzfrei ...
sehr schön!
bin gespannt auf weitere bilder...

Zitat

25.3.2016 19:25
Ups... i did it again
...

Nächster Container voll
...

Freie Fahrt für den Bagger und die Waldmenschen
...

Heilige Beet
...

Material fürs Osterfeuer
...

...

Putzda bis Glänztda alte Steine für neue Stiege
...

Zitat

4.4.2016 7:30
Wald weg <3
...

...

...


zwei Punktlandungen hat es natürlich auch gegeben >:(
einmal Garage
...

und einmal Nachbars Zaun Zwischen Pavillon und Stehtisch
...


Bäume waren teilweise 22 Meter hoch, restlicher Platz zum Haus 5 Meter
So schaut es jetzt aus
...

...

...


Brennholz
...


Holz fürs Sägewerk
...


Zitat

4.4.2016 7:40
Drinnen hat sich natürlich auch a bissl was getan
Zwischenwände raus, Böden raus und Schilfdecken runter..
...

...

...

Zitat

4.4.2016 10:28
Coole stiege im letzten Bild 😀
Wo die wieder her ist 🙌
Freut mich dass passt

Zitat

4.4.2016 10:31

Zitat:
stecri schrieb: Wo die wieder her ist



hat der Osterhase gebracht
Habe die Stiege gleich umgebaut zur Rampe (Stiempe)... Jetzt ist sie min. 2 Kisten Punti wert <3

Zitat

 1 2...... 3 4 5 6 7 8 >


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]