Diskussionsforum » Bauforum »

Unser Baufortschritt!

122 Beiträge | letzte Antwort 11.8.2017 | erstellt 30.5.2017
Unser Baufortschritt!
Anbei unser Heim nach genau 24 Bautagen!

Es folgen noch viele weitere :-D

MbG, mtjvc
 1 2...... 3 4 5 6 7 >
30.5.2017 15:44
...

Zitat

30.5.2017 16:40
Schaut toll aus!

Hast dafür bitte auch Skizzen/ Pläne die du hochladen könntest?

LG

Zitat

30.5.2017 17:33
Beide Daumen hoch :). Gefällt mir sehr gut

Zitat

30.5.2017 17:42
schaut nett aus, die Hütte!

Habts ihr da an Sonnenschirm oben reingefummelt, oder ist das a Abdeckplane?

lg Wolfgang

Zitat

30.5.2017 20:35

Zitat:
mtjvc schrieb: Anbei unser Heim nach genau 24 Bautagen!



Sportlich So schnell sind meine nicht.

Seit "Abziehen Humus" bis heute sind genau 20 Bautage vergangen und im OG sind "erst" zwei Außenwände fertig. Bin aber trotzdem beeindruckt wie schnell das geht. Bei so arbeiten sieht man wenigstens dass was weiter geht...im Büro irgendwie nicht so wirklich >:(

Mir gefällt deine "Hütte" ebenfalls ;)

Zitat

30.5.2017 22:15
Das ist eine Abdeckplane! Die Hälfte der Zwischendecke besteht aus Holz! Sozusagen nur ein Regenschutz für die Tramdecke! Pläne lade ich morgen hoch!

Ja, vom Baumeister waren nur 1 Polier und 1 Maurer anwesend. Zimmerer& Dachdeckerei jeweils 2 Leute. Rest in Eigenregie. (zw. 4 - 13!! Helfer)
Zzt stemme ich gerade die Schlitze raus und am 12.06 kommen schon die Fenster rein!

Wohnfläche 192qm zzgl ca 75qm Garage.

Lg

Zitat

31.5.2017 0:01
Seht zu das ihr den Ziegelstaub vom Dach runter bekommt, umso länger der da oben ist und die sonne so richtig draufbrennt umso mehr "spass" wird es denn wieder runter zubekommen.
Meine Dachdecker Firma war 2 mal da, mit Kärcher und Besen das ganze Dach "waschen".

Zitat

31.5.2017 8:39
@mtjvc
Deine Garage steht an der Grundstücksgrenze? Von wo bist du?
Mir wurde es so nicht erlaubt, nur Flachdach da das ganze Gebäude das an der Grundgrenze steht - also die Garage, nicht höher als 3m sein durfte!

Zitat

31.5.2017 9:15

Zitat:
Novostar schrieb: Deine Garage steht an der Grundstücksgrenze? Von wo bist du?



Nachbargrundstück schaut nicht bewohnt aus, also ist es dem Bausachverständigen egal gewesen nehme ich an, oder er hat eine Brandschutzwand machen müssen.

Wir hätten auch an die Grundgrenze bauen können, nur die Brandschutzwand wäre wirklich teuer gewesen.

Zitat

31.5.2017 9:22
wir sind auch mit unserer garage an der grundgrenze und haben keine brandschutzwand gebraucht

Zitat

31.5.2017 11:31

Zitat:
webdesigne schrieb: wir sind auch mit unserer garage an der grundgrenze und haben keine brandschutzwand gebraucht



Ich ging am ende auch freiwillig weg vom Grundgrenzbereich, weil ich ja das Carport pflegen (Holz-Streichen, Fenster-Putzen,... etc.) möchte ohne dass ich schauen muss wo ich hin trete.

Zitat

31.5.2017 11:35
ja beim carport ist es was anderes als bei einer garage (wand)... wir haben so unser relativ kleines und verwinkeltes grundstück sehr gut ausnützen können...dh. an die grundgrenze zum nachbarn die garage gebaut und an die grundgrenze zur gemeindestraße...die ist quasi im eck unseres grundstückes...

Zitat

31.5.2017 11:37
Ja, ich liege genau an der Grundstücksgrenze. Nein einee Brandschutzmauer war nicht notwendig. Gewisse Höhe wurde halt eingehalten. Aber mMn nur die Höhe bei der Grundstücksgrenze und nicht die Höhe des Gebäudes!

Saumrinne musste halt installiert werden.
@Chrisjoanna: Jup, hat schon geregnet - ist alles sauber.

Baugebiet: Niederösterreich

Die Höhe in der Garage ist halt genial Ginge sich so gar eine kleine Hebebühne aus :-D

Zitat

31.5.2017 11:48
...


Hier, falls euch die Front auch interessiert.

...


Und noch ein weiteres Bild, Kanal, Wasser, Strom, Glasfaser, Erdwärme schon alles ins Haus gezogen. Kanal rund ums Haus und sauber zugeschüttet. Jetzt kann ich jederzeit mit dem Auto in die Garage fahren um etwas abzuladen.

Das erste Mal mit dem Auto in die Garage fahren war etwas besonderes

Zitat

31.5.2017 12:01

Zitat:
mtjvc schrieb: Gewisse Höhe wurde halt eingehalten. Aber mMn nur die Höhe bei der Grundstücksgrenze und nicht die Höhe des Gebäudes!



Hier auch in Nö, wollte so wie du ein Walmdach auf die Garage machen und wurde von der Gemeinde abgelehnt. Es hieß, daß war einmal, jetzt (2016) gelten die 3m max Höhe für das ganze Gebäute nicht nur an der Grundgrenze!>:(
PS: Sehr schönes Haus!

Zitat

31.5.2017 12:15
Hmm.. Kann es dir leider nicht genau sagen. Meine Fähigkeiten Baupläne zu lesen sind leider etwas bescheiden.
Auf alle Fälle wurde das so wie es nun ist abgesegnet und es hat anscheinend alles seine Richtigkeit. Wieso das so ist, ich weiß es nicht. Der Bausachvollständige hat so gar extra auf die Grundstücksgrenze hingewiesen und gemeint, dass hier alles in Ordnung ist.

Vielen Dank für das Kompliment!


Evt. hilft dir das weiter:

...

Zitat

31.5.2017 13:39
Ja das erklärt einiges, die Garage ist ja fast zur Hälfte unter der Erde. Somit passt das auch mit den 3 Metern. Wo wurde bei dir die GOK (Geländeoberkante) gemessen wenn die Fertigfußbodenoberkante schon -1,5m ist?

Zitat

31.5.2017 14:30
Huch, glatt vergessen. Plan wurde während der Bauphase umgeändert. 0.3+ bei der Garage.

D.h. -1.2

Auf die ganze Grundstückslänge haben wir ein Gefälle von 1.5m zur Straßenseite.
So konnten wir die Garage mit unserem Dach machen und graben uns mit dem Haupthaus nicht ein.

D.h. ich habe auch 7 Stufen zw. Garage & Haupthaus!

Zitat

31.5.2017 21:39
Hast einen guten BM ausgesucht, da passt normal immer alles........

Zitat

1.6.2017 8:18
echt jetzt..
Ist das Kaiserbier in der Garage??
mag zwar sein das eh schon alles Brauunion ist, aber K A I S E R?
Wo dochs Wiesel so gut schmeckt

Zitat

1.6.2017 12:58
Ich trinke beide Biere gerne. Wir hatten aber auf der Baustelle auch Leute die keinen Tropfen Wieselburger getrunken hätten.
Jetzt im Nachhinein, wäre es mir wahrscheinlich billiger gekommen.

Evt. auch Interessant: Bierkistenverbrauch zzt. = Über 70 Kisten.

Zitat

 1 2...... 3 4 5 6 7 >


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]