Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum »

Energie Sparen

9 Beiträge | letzte Antwort 16.8.2017 | erstellt 10.8.2017
Energie Sparen
Ich würde gerne etwas Energie einsparen bei mir zuhause und habe mir überlegt eine Energiemessung zu machen. Wie kann ich mir das genau vor stellen? Muss ich da jemanden für Rufen oder kann ich mir das passende Messgerät dazu ausleihen? Hat da jemand erfahrungen mit gemacht und ist das für den Laien selbst ausführbar? Danke und L.g.
10.8.2017 17:46
Energiemessgeräte gibt es ab 10-15 Euro. z.B.: http://tinyurl.com/y8sqdnbz
Die kann man sich auch ausleihen z.B. bei http://www.enu.at falls du von NÖ bist. Eventuell bei manchen Stromanbietern auch.

Diese Geräte steckt man einfach zwischen Steckdose und dem Gerät das du messen willst.
Auf www.enu.at findest auch einige Beträge dazu.
z.B. http://www.enu.at/

Zitat

10.8.2017 17:48
Geht es dir um die elektr. Energie also um den Ruhestromverbrauch?
Dazu könntest du einfach den Stromzählerstand notieren, dann 1 Woche in Urlaub fahren und danach wieder den Stand ablesen.
Dann hast du einmal einen Richtwert wieviel Ruhestrom so verbraucht wird.
Geht natürlich auch nur über Nacht.
mfg
Sektionschef

Zitat

10.8.2017 17:52
Beratung gibt es bei ENU übrigens auch, siehe z.B.:
http://www.enu.at/angebot/angebot-energie-und-klima/energieberatung-strok

Zitat

11.8.2017 10:53
diese Strommesszwischenstecker helfen mir kaum weiter. bei den fix verbauten Küchengeräten komm ich hinten an die Stromstecker eh nicht ran und Wärmepumpe,KWL und einige andere größere Verbraucher hängen ja auch direkt am Sicherungskasten. genauso die 17 Funkrolläden - keine Ahnung welchen Standbyverbruach die haben.

Smart Meter wird so bald scheinbar auch nicht kommen. Seit Ende der Heizsaison pendelt sich der Stromverbrauch bei ~6,5 kwh/Tag ein.

Das Betriebstagebuch der Wärmepumpe zeigt seit Monaten wöchentliche 2 Stunden für Warmwasser an. das wären bei max. Stromaufnahme 2x 1,9kw also 3,8kwh/Woche also nur 0,5kwh/Tag

KWL und Heizungsstandby wird je ca. 1 kwh/Tag ausmachen.
bleiben rund 4kwh also ca. 170 Watt Verbrauch für den Rest vom Haus.

mit Smart Meter und dann die einzelnen Räume am Sicherungskasten wegzunehmen wär´s jetzt leicht... wird aber wohl noch 2-3 Jahre dauern

Zitat

11.8.2017 12:59

Zitat:
SchnoederWohnen schrieb: mit Smart Meter und dann die einzelnen Räume am Sicherungskasten wegzunehmen wär´s jetzt leicht... wird aber wohl noch 2-3 Jahre dauern



Kannst ja manuell alle 15min ablesen oder dir einen eigenen digitalen Zähler davor hängen bzw. den bestehenden (je nachdem welchen zu da hast) automatisiert auswerten.

Zitat

11.8.2017 13:31
wie Streicher schon geschrieben hat, wennst einen Tag mal nicht zuhause bist, den ganzen Kleinkram abstecken und nur "zur Verbrauchserfassung zugelassene Geräte" wie Lüftung, Heizung usw. rennen lassen.

Die fix Verbauten kannst ja übern E-Verteiler Schutzschalter alternierend abschalten.

Normalerweise sollte sich das dann schon halbwegs gut durchführen & eingrenzen lassen.

Mir ist z.b. der Stromverbrauch der Heizung (Gas) wurscht, sofern er net exorbitant hoch ist, brauchen tu ich a Heizung und nur weil die jetzt 220W statt 170W braucht (Achtung Hausnummern!), tausch ich net meine ganze Heizung aus...
Anders ists natürlich bei der Temerierung der Heizung, da kann ma Allerhand einsparen.

Zitat

11.8.2017 13:55
Vielen dank schon mal für die reichlichen Antworten. Ich hab an so etwas gedacht wie in diesem Bericht beschriebenhttp://www.theintelligence.de/warentest/kategorie/energiekosten-messgera/ würde gerne wissen was so einer Kostet.

Zitat

16.8.2017 15:14
Die fangen bei ca. 10 Eur an. Ich hab bei mir eins um 9,90 das hat eine Speicherfunktion, min und max Werte merkt es sich, Leistung, Strom und das reicht ma schon.

Aufs Mikrowatt genau brauch ichs ja net, es reicht ja eine Größenordnung.

Zitat

16.8.2017 18:19
ich hab sowas:

https://www.elv.at/elv-energy-master-basic-energiekosten-messgeraet-1.html

funktioniert einwandfrei.

Zitat


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]