Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum »

Wie 1255-6 PC auf den KNX Bus bringen?

12 Beiträge | letzte Antwort 13.8.2017 | erstellt 12.8.2017
Wie 1255-6 PC auf den KNX Bus bringen?
hat jemand eine Idee wie ich die 1255-6 PC auf den KNX bus bringe ohne das ich eine ERR im haus verbaue ?

Temp.sensoren haben wir in jedem Raum über die Taster eh drin aber ohne ERR natürlich keine elektr. Stellantriebe und somit auch keinen Heizungsaktor

wir würden aber dennoch gerne die Heizung zumindest mit der Wetterstation koppeln das man die Heizung z.b. komplett abschaltet bzw. auf kühlen automatisch stellen kann
12.8.2017 13:49
Es gibt eine API für die WP, kannst damit aber nur Werte auslesen.
Ich nutzt die API über eine Erweiterung für edomi.

Zitat

12.8.2017 13:49
Hmm ich hab die pumpe zwar no nicht aber eine möglichkeit is das modbus 40 modul und einen modbus-knx gateway oder wago-sps mit modbus und knx-klemme als kommunikationsgateway.. btw es wird nicht billig, wurst wie...
Über schaltkontakte gehts glaub ich nicht und ich weiss nicht ob das api von edomi das kann

Zitat

12.8.2017 14:35
Nimm einen RaspberryPi, eibd oder knxd und diese API von der WP und Bau dir selber was.

Zitat

12.8.2017 15:30
wir nutzen den Gira Facilityserver der muss die werte verarbeiten können

Zitat

12.8.2017 15:37
modbus gateways die preise sind ja irre

https://www.voltus.de/?cl=details&anid=97baa44bff9a5f20506a83327d91d617#/d

Zitat

12.8.2017 16:50
Wieso ab 500-600 euro... für gateways eh ein normaler preis. Bei knx kostet halt alles einiges-schockiert mich gar nicht...
Du kannst dir auch einen basteln aus einem raspi mit fhem. Dann knxd und einen modbus stick

Zitat

13.8.2017 11:25
Man braucht zum Auslesen der Werte keine zusätzliche Schnittstelle. Wenn die WP über Ethernet Online ist und man einen Account auf NibeUplink eingerichtet hat, dann kann man die API verwenden.
Hab auch eine Umsetzung für den Gira Homeserver gefunden.
https://knx-user-forum.de/forum/öffentlicher-bereich/knx-eib-forum/8s
Der Benutzer hat euch die Erweiterung für Edomi umgesetzt. D.h. er nutzt jetzt auch Edomi anstatt des HS.
Ich verstehe sowieso nicht, wie man sich eine Server für Euro 2000+ für eine Visualisierung und ein paar Logiken anschafft. Beschäftigen muss man sich sowieso mit so einem System. Dann kann ich mir auch gleich eine freie und offene Lösung anschaffen, welche teilweise so gar mehr kann wie die Lösungen der großen Hersteller, und mich über das Gesparte freuen. Kann man beim Hausbau immer gut gebrauchen

Zitat

13.8.2017 12:00
Ja aber maack möchte die anlage gern steuern auch und was ich weiss geht das dann nimma mitn api

Zitat

13.8.2017 15:40
richtig uzi ich hätte gerne umgesetzt das daten der wetterstation und zukünftige wetter entwicklungen in die heizung einfliessen

macht ja keinen sinn das die heizung früh um 6 das heizen anfängt weil unter 22 grad obwohl im wetterbericht es 30 grad werden sollen und die jalousien um 9uhr runterfahren weil die verschattung beginnt und ab 12uhr beispielsweise das system auf kühlen geht, da sollte logischerweise das heizen früh gleich unterbleiben

Zitat

13.8.2017 16:32
Naja das ist einstellungssache. Zb über 15 grad at heizt man sowieso nimma.
Aber zb wenn man weiss dass es morgen sehr heiss wird und man hat eine bka, dann wärs tolle wenn sie sich einen tag früher einschaltet...
Wie gesagt billigste lösung rpi + fhem oder sonstige gratis visu die knxd in modbus rtu(über zb einen stick) wandeln können und dazu das modbus 40 modul von nibe wobei man auch scho versucht hat das zu emulieren(ist auch ein modbus aber ohne ack oder so). Knx user forum

Zitat

13.8.2017 17:41

Zitat:
maack schrieb: macht ja keinen sinn das die heizung früh um 6 das heizen anfängt weil unter 22 grad obwohl im wetterbericht es 30 grad werden sollen und die jalousien um 9uhr runterfahren weil die verschattung beginnt und ab 12uhr beispielsweise das system auf kühlen geht, da sollte logischerweise das heizen früh gleich unterbleiben

servus maack,
bin da skeptisch daß du das schlauer als die regelung der wp selber hinbekommst.
das thema morgensonne fängt man am besten mit einem nordostseitigen außenfühler ab, der 'sieht' die morgensonne und schickt schon die wp auf pause bevor die sonne wärmt.

dein außenfühler liefert echte daten, ein wetterprogramm prognosen.

vormittags heizen und nachmittags kühlen tut sie sowieso nicht, dazwischen steht die filterzeit...

einlagern in die bka funktioniert auch out-of-the-box, bsplw mit smart-grid eingängen oder SPA, sprich bei günstigem netz- oder eigen-pv-strom wird die bka aufs definierte maß durchgeladen...

das system haus ist sehr träge, die regelung ist sehr schlau und die beiden passen gut zueinander...

Zitat

13.8.2017 19:24
http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=45509

Im Grunde brauchst also auch sowas?

Zitat


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]